Vorteile einer Studienfinanzierung mit einem Bildungsfonds

Die Fokussierung auf Studium und Praktika bzw. Promotion ist bares Geld wert: wenn Du durch die Bildungsfonds-Finanzierung nur ein einziges Jahr früher in Deinen Traumjob starten kannst, bringt Dir das einen Vorteil schon zu Beginn des Studiums von weit über 10.000 Euro, im Einzelfall von rund 20.000 Euro. Ein Bildungsfonds hingegen ähnelt eher einer Eigenkapital- als einer Fremdkapitalfinanzierung. Auch beim Bildungsfonds wird die Auszahlung der Darlehenssumme zeitlich gestreckt und erfolgt meist, wie beim Studienkredit, in monatlichen Raten. Allerdings wird, anders als bei einer Fremdkapitalfinanzierung mit einem Studienkredit, kein fester Zinssatz vereinbart. Stattdessen wird bereits bei der Finanzierungszusage ein bestimmter Prozentsatz des späteren Einkommens fixiert, welcher über eine definierte Anzahl von Rückzahlungsmonaten an den Bildungsfonds zurückzuführen ist. Bei der Befragung von Studierenden zu ihren Anforderungen an eine Bildungsfonds-Finanzierung, steht naturgemäß die reine Einkommensabhängigkeit im Vordergrund. So war für rund 40 % der befragten Studenten, die sich für eine Bildungsfonds-Finanzierung entschieden haben, die rein einkommensabhängige Rückzahlung ausschlaggebend.

Im Vordergrund steht dabei nicht so sehr der absolut zu zahlende Preis; dieser lässt sich im Voraus bei einer einkommensabhängigen Studienfinanzierung gar nicht bestimmen. Vielmehr steht erst nach dem letzen Rückzahlungsmonat fest, ob der Studierende überhaupt einen positiven Zins bezahlt hat und wenn ja, wie hoch dieser war. Im Vordergrund steht für die Studenten, dass die relative Rückzahlungsbelastung transparent und verlässlich ist. Denn genau dieser Gesichtspunkt ist es, der das subjektiv empfundene Risiko aus Sicht der Studierenden bei einer Bildungsfonds-Finanzierung quasi auf null sinken lässt. Dadurch treten andere Eigenschaften der Bildungsfonds-Finanzierung in den Vordergrund. Hierzu gehört z. B. der Umstand, dass es ein rein leistungsorientiertes Bewerbungs- und Auswahlverfahren gibt und eben keine soziale Selektion und keine banküblichen Sicherheiten benötigt werden. Ein Großteil der Studenten wünscht sich außerdem persönliche Kontakte zu Unternehmen und promotionsbetreuenden Lehrstühlen um weitere berufs- und karrierefördernde Mehrwerte zu erreichen.

10 Vorteile für einen Bildungsfonds

  • Die finanzielle Hürde vor dem Wunschstudium mühelos nehmen
  • Lebenshaltungskosten und Studiengebühren ohne Nebenjobs und ohne Verpflichtungen gegenüber Eltern, Stiftungen etc. aufbringen
  • Fokussiert und schnell studieren ohne zeitintensive Nebenjobs
  • Auslandsaufenthalte als Karrieresprungbrett nutzen
  • i.d.R. Finanzierung ohne bankübliche Sicherheiten stellen zu müssen
  • Flexible Konditionengestaltung statt starrer Korsette
  • Faire, vorab kalkulierbare Rückzahlung: erst nach erfolgreichem Berufsstart, proportional zum Gehalt und Begrenzung auf ein Rückzahlungsmaximum (bei Bildungsfonds mit verdienstabhängiger Rückzahlung)
  • Keine soziale Selektion: das Einkommen und Vermögen der Eltern und/oder das eigene werden nicht berücksichtigt
  • Bei Bildungsfonds mit verdienstabhängiger Rückzahlung besteht im Normalfall keine fixe Schuldenlast und damit ein begrenztes Risiko
  • Förderung über das Finanzielle hinaus: z.B. mit regelmäßigen Informationen zu interessanten Themen im Newsletter oder durch Vermittlung von Kontakten, sofern gewünscht.
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search

error: Content is protected !!